04.05.2019 | Emanzenexpress | Vernissage

SA 4 5 2019 / 11:00 – 18:00 Eröffnung

04 05 2019 / 17-19 Uhr •

Einweihungszeremonie

Mit: DIE BLAUE DISTANZ (ANNA ERDMANN & FRANZISKA GORALSKI)

Performative Zeremonie in deutscher Sprache

Über die Ausstellung:

Breiten Sie Ihr Handtuch aus, nehmen Sie Platz ein. Willkommen im EMANZENEXPRESS. Dies ist eine Einladung einzutauchen – in fragmentarische Geschichten feministischer Kämpfe der 80er/90er Jahre in Bochum. Nimm dir ein Handtuch und machs dir bequem.

Im Fokus der Ausstellung EMANZENEXPRESS_gemeinsam sind wir gemeiner im atelier automatique stehen Beispiele feministischen Widerstands der 1980er und 90er Jahre in Bochum. Wir waren neugierig, was ihr damals gemacht habt, was euch umgetrieben, angetrieben hat – wie feministischer Aktivismus aussah. Wir wollten wissen: Was war hier in der Gegend los? Ein Fokus der Ausstellung liegt auf der autonomen FrauenLesben-Bewegung und deren selbst herausgegebenen Flugblättern, Zeitungen, Büchern und Radiosendungen. Sie funktionieren als Zeugnisse für die Kämpfe hinter unsichtbar gewordenen Selbstverständlichkeiten und für längst vergangene selbstorganisierte Orte. Unter dem Titel „EMANZENEXPRESS – Gemeinsam sind wir gemeiner“ laden wir verschiedene Generationen zu Workshops, abhängen und Handtuch ausbreiten ein. Nehmen Sie Platz ein.

Der EMANZENEXPRESS ist Teil des Projektes Memory Stations der Akademie der Künste der Welt/Köln und des Ausstellungsprojektes Ruhr Ding: Territorien von Urbane Künste Ruhr. Gefördert durch die LAG Soziokultur.

 

 

07.05.2019 | Emanzenexpress | Feministischen Widerstand archivieren und aktivieren

07 05 2019 / 18 – 21 Uhr

Mit: RITA KRONAUER (ausZeiten FRAUENARCHIV), DOROTHEE SCHMIDT (MADONNA E. V.), KATJA TEICHMANN (LIESELLE), MADHUSREE DUTTA ,EVA BUSCH & JULIA NITSCHKE

 Eröffnung der Memorystation und Vorstellung der Archive in deutscher und englischer Sprache

Über die Ausstellung:

Breiten Sie Ihr Handtuch aus, nehmen Sie Platz ein. Willkommen im EMANZENEXPRESS. Dies ist eine Einladung einzutauchen – in fragmentarische Geschichten feministischer Kämpfe der 80er/90er Jahre in Bochum. Nimm dir ein Handtuch und machs dir bequem.

Im Fokus der Ausstellung EMANZENEXPRESS_gemeinsam sind wir gemeiner im atelier automatique stehen Beispiele feministischen Widerstands der 1980er und 90er Jahre in Bochum. Wir waren neugierig, was ihr damals gemacht habt, was euch umgetrieben, angetrieben hat – wie feministischer Aktivismus aussah. Wir wollten wissen: Was war hier in der Gegend los? Ein Fokus der Ausstellung liegt auf der autonomen FrauenLesben-Bewegung und deren selbst herausgegebenen Flugblättern, Zeitungen, Büchern und Radiosendungen. Sie funktionieren als Zeugnisse für die Kämpfe hinter unsichtbar gewordenen Selbstverständlichkeiten und für längst vergangene selbstorganisierte Orte. Unter dem Titel „EMANZENEXPRESS – Gemeinsam sind wir gemeiner“ laden wir verschiedene Generationen zu Workshops, abhängen und Handtuch ausbreiten ein. Nehmen Sie Platz ein.

Der EMANZENEXPRESS ist Teil des Projektes Memory Stations der Akademie der Künste der Welt/Köln und des Ausstellungsprojektes Ruhr Ding: Territorien von Urbane Künste Ruhr. Gefördert durch die LAG Soziokultur.

 

 

18.03.2019 | gewalt gegen frauen | Themenabend

Vortrag von Julia Habermann: "Gewalt gegen Frauen in Deutsschland - Formen, Ausmaße, Kontexte" Vortrag
von Akteurinnen des Frauenhaus Bochum: "Finanzierung von Frauenhäusern und deren aktuelle Situation" Im Rahmen der Aktionen zum Frauenkampftag Bochum.
- Eintritt frei -
Spende fürs Frauenhaus Bochum erbeten.

Beginn: 18 Uhr

20.03.2019 | Tiny and Ruby // International Sweethearts of Rhythm | Filmabend

Das Frauenarchiv ausZeiten und das atelier automatique laden zu einem Filmabend in die Rottstraße ein. Gezeigt werden zwei Filme von Greta Schiller und Andrea Weiss, die Einblicke in die Geschichte
des Jazz bieten. International Sweethearts of Rhythm (1986) ist ein Dokumentarfilm über die gleichnamige Bigband, die als schwarze Frauen-.Jatzband in den 40ern Orte wie das Apollo in Harlem füllte.

Tiny and Ruby: Hell Divin' Woman (1988) ist das Portrait der legendären Jazz-Trompeterin Tiny Davis und ihrer Lebenspartnerin, der Drummerin Ruby Lucas, die beide auch bei den Sweethearts spielten.

atelier automatique

Rechtliches

Kontakt

  • E-Mail:
    Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Social