27.04.2018 | Macondo. Nuestra casa encerrada. Das verriegelte Haus

Macondo. Nuestra casa encerrada. Das verriegelte Haus. ist ein szenisches Kaleidoskop basierend auf einer Interpretation des Romans "100 Jahre Einsamkeit/100 años de soledad" von Gabriel García Márquez.
Die Kernthemen des Romans – Einsamkeit, Liebe, Entfremdung, Träume – sollen eine Brücke schlagen zwischen der abstrakten Welt der Buendías und unserem Leben, zwischen Traum und „Realität", der Innen-und Außenwelt, der Sehnsucht nach Nähe und Ferne, Bedrängnis und Verlorenheit und der Suche nach der einen großen Liebe und dem Glück.

Jede/r von uns trägt einen Buendía in sich.

[Zwischenstand]

von und mit Pia Alena Wagner und Omar Guadarrama

Foto: André Seymann

atelier automatique

Rechtliches

Kontakt

  • E-Mail:
    Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Social