Veröffentlicht am 27. Januar 2021.

Open Call | Under Feminist Construction - Feminismus und Arbeit

Schaufensterausstellung im Rahmen der feministischen Aktionswochen rund um den Frauenkampftag am 8. März 2021 in Bochum.

Wie schon die letzten Jahre finden rund um den 8. März auch dieses Jahr wieder feministische Aktionswochen in Bochum statt - unter erschwerten Bedingungen und mit einem thematischen Fokus: feministische Perspektiven auf Arbeit. Und die brauchen wir weiterhin und dringend, denn das letzte Jahr hat uns Pandemie-beding gezeigt, wie sehr eine vergeschlechtlichte Aufteilung von Arbeit weiterhin Ungleichheit produziert.

Um die feministischen Aktionswochen künstlerisch zu begleiten und wichtige Themen in den öffentlichen Raum zu tragen, planen wir eine dezentrale Ausstellung in Bochumer Schaufenstern. Wir wollen nicht weiter vereinzeln, sondern gemeinsam überraschende Momente schaffen, einander berühren, dem Patriarchat ein Bein stellen und Analysen für eine bessere Welt in den Raum stellen. Darum suchen wir Künstler*innen, die ihre Arbeiten dafür zur Verfügung stellen wollen. Ob Malerei und Skulptur, Collage, Fotografie, Film (ohne Audio), Handarbeitsstücke, Schnipsel, Poesie oder Installation – alles ist erstmal möglich und erwünscht.
Bei spezifischen Fragen meldet euch gerne vorab.
Der thematische Rahmen sollte nicht einschränken, oder zu eng begriffen werden. Wir freuen uns (ganz in feministischer Tradition) über Dehnungen, Kreuzungen und Hinterfragungen des Arbeitsbegriffs, über Persönliches, Archivarbeiten, wie auch große Manifeste, Behauptungen und feurige Kampfansagen an patriarchale Ausbeutungsstrukturen.

Einschränkung: Werke mit diskriminierenden Inhalten (z.B. Sexismus, Rassismus, Antisemitismus, Queer-, Homo- und Transfeindlichkeit) werden abgelehnt.
Ausstellungsort werden verschiedene Ladenlokale in Bochum ansässiger Projekte und Initiativen sein, unter anderem auch das atelier automatique.
Wir freuen uns sehr auf und über eure Einreichungen.

Wie mitmachen?
Einsendungen mit ggf. Fotos, einer kurzen Beschreibung und Maßen eurer Werke, sowie Hinweisen zu anderen spezifischen Bedingungen bitte bis zum 21.02.2021 (am besten per wetransfer) an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Danach erhaltet ihr eine Antwort mit einer Einladung zu einem Zoommeeting am 27.02. (15-18 Uhr), in dem wir euch eine mögliche Aufteilung und Hängung der Arbeiten vorstellen und auch Raum ist, sich kennenzulernen, Weiteres zu besprechen, Pläne zu schmieden und offene Fragen zu klären.

Ende der Frist für Einreichungen: 21.02.2021

Ausstellungszeitraum: 7.3.–04.04.

atelier automatique

Rechtliches

Kontakt

  • E-Mail:
    Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Social