30.11.19 | Literaturkarte Fakir Baykurt "Duisburg Treni"

30. November 2019 von 19:30 bis 22:00

Anatolpolitan im atelier automatique: Literaturkarte Fakir Baykurt "Duisburg Treni"

Zum ersten Mal werden Narrative der türkischsprachigen Literatur über das Leben im Ruhrgebiet illustriert und verortet.


Im Rahmen dieses Projektes erstellt die Initiative Anatolpolitan zum Jubiläumsjahr des Schriftstellers Fakir Baykurt eine Literaturkarte zu den Erzählungen aus dem erstmals 1986 erschienen unübersetzten Erzählband „Duisburg Treni / Der Zug nach Duisburg" und den Schauplätzen und Figuren des Ruhrgebiets der 1980er Jahre. Diese einmalige Karte teilt in türkischer und deutscher Sprache die einzelnen Orte im Ruhrgebiet, mit denen sich Fakir Baykurt in seinen Kurzgeschichten beschäftigt hat.

Fakir Baykurt lebt ab 1979 in Duisburg und ist der prominenteste unter den türkischsprachigen Ruhrgebietsliteraten der 1980er Jahre. Er schreibt eine Duisburg-Trilogie "Yüksek Fırınlar" (Hochöfen), 1983, "Koca Ren" (Mächtiger Rhein), 1986, "Yarım Ekmek" (Halbes Brot), 1998, und mehrere Erzählungen über das Ruhrgebiet. 22 davon sind in dem Erzählband "Duisburg Treni" (Der Zug nach Duisburg) aus dem Jahr 1986 versammelt.
Mit freundlicher Unterstützung des Förderfonds Interkultur (RVR), dem Internationalen Zentrums des Kommunalen Integrationszentrums Duisburg und der Stadt Duisburg.

Künstlerische Projektleitung: Nesrin Tanç und Fatima Çalışkan
Gestaltung: Silvia Dierkes

atelier automatique

Rechtliches

Kontakt

  • E-Mail:
    Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Social