11:00 Uhr bis 19:00 Uhr
Eintritt frei, Anmeldung erbeten
An zwei Tagen experimentieren wir gemeinsam mit unterschiedlichen Lichtquellen und Beleuchtungselementen, deren Eigenschaften, Funktionen, Kombinationsmöglichkeiten und Umnutzungspotenzial. Am Ende des Workshops kann eine Außenbeleuchtung für das atelier automatique stehen – am Anfang die Ideen und Inspirationen der Teilnehmer*innen: Wer möchte, kann uns im Vorfeld Fotos von Lichtstimmungen schicken, die irgendwie außergewöhnlich, interessant oder einfach nur bemerkenswert sind. Anmelden kann man sich (auch ohne angehängtes Foto) unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Wir freuen uns auf euch!

Über Tauben, Träume und aufgeplatzte Trauben, durch klirrende Regenschauer und stählerne Spinnennetze.
Im Januar sind die zwei Songwriterinnen Faira und Gina Été zum ersten Mal gemeinsam unterwegs.
Mit 6 Gitarrensaiten, 88 Klaviertasten, einer umgedrehten Viola und Songs auf Deutsch, Englisch, Französisch und
Schwitzerdütsch laden sie die Zuhörer*innen ein in ihre ganz eigene, nachdenkliche, aus Worten und Wellen gewobene Welt.


Lineup
Faira - vocals, guitar
Gina Été - vocals, viola, piano

präsentiert von CT das campus radio


Links
www.faira.de
www.ginaete.com
www.facebook.com/fairamusic
www.facebook.com/ginaete

Workshop im Rahmen von „weiterkommen“ - Das Qualifizierungsangebot vom NRW Landesbüro Freie Darstellende Künste

"Meine Wunschdomain" schafft Raum für Gemeinschaft, Austausch und Zusammenhalt in der freien Szene. Das Team der Wunschdomain eröffnet in diesem Workshop Möglichkeiten des neidfreien und freudvollen Austausches unter Kolleg*innen. Ziel ist es, eine engere und anregende Vernetzung von Künstler*innen untereinander herzustellen. Neben dem Ausprobieren von Techniken des aktiven Zuhörens werden sich die Teilnehmenden hierfür gemeinsam an (Neu-)Definitionen des Künstler*innenbegriffs wagen. Daraus abgeleitet überlegen sie, was der Begriff “Freie Szene” beinhalten kann, welche Art von Szene sie sind - und sein wollen.
Der Workshop befreit die Teilnehmenden mit verschiedenen Kommunikationsmethoden und mentalen Trainings von den Gedanken an Qualitätsdebatten, Fördertöpfe, Generations- und Genregrenzen. So entsteht eine Atmosphäre, in der konstruktives und zugewandtes Feedback möglich ist und die in den künstlerischen Alltag und die Produktionsprozesse strahlt. Dazu gibt es Kaffee & Kuchen.

Bitte bringt eine dringende inhaltliche oder strukturelle (Fach-)Frage zu einem eigenen Projekt und eventuell Material dazu mit und überlegt, von welchen (darstellenden?) Künstler*innen ihr Fans seid.

Referentinnen: Ruth Schultz und Julia Nitschke (Meine Wunschdomain)

Teilnahmegebühr: 25€/15€ erm.

Mehr Infos hier

2.12.2017
19:00 – 21:00 Uhr

Zwei Frauen bleiben im Fahrstuhl stecken, ein Beziehungsdreieck endet blutig, ein Mädchen wird aufgrund der afghanischen Tradition Bacha Posh von klein auf als Junge erzogen… Und während eine junge Frau zum ersten Mal nach ihrer Transition ihre Familie besucht, finden Menschen ihr Begehren zwischen Windeln, Latex und Museen. 

Das atelier automatique und das XPOSED International Queer Film Festival laden ein zu einer queeren Kurzfilmnacht im Dezember! Seit 2006 bringt XPOSED jedes Jahr queere Filme aus aller Welt nach Berlin – nun auch für eine Nacht nach Bochum. Verschiedene Körper, Begehren, Geschichten und Identitäten sind auf der Leinwand zu sehen. Divers sollen aber auch die Filme selbst sein: XPOSED setzt auf eine bunte Mischung aus dokumentarischen, experimentellen, szenischen und poetischen Filmen.

Um 19 Uhr zeigen wir ein deutschsprachiges Programm, ab 21 Uhr ein englischsprachiges, teilweise mit deutschen Untertiteln.

19 Uhr deutschsprachiges Programm
BOY -Yalda Afsah & Ginan Seidl (Afghanistan / Deutschland) 2015, 30 Min.
LET GO - Mischa Badayan (Deutschland) 2016, 1 Min.
COMING OF AGE – Jan Soldat (Deutschland) 2016, 14 Min.
PRINZESSIN DES ALLTAGS – Dan Dadsen (Deutschland) 2015, 8 Min.
VIVIEN.LIEBE - Stefan-Manuel Eggenweber (Österreich) 2016, 14 Min.
ETAGE X - Francy Fabritz (Deutschland) 2016, 14 Min.

21 Uhr internationales Programm mit deutschen oder englischen Untertiteln
EL CISNE - Daniel Enrique Chávez Ontiveros (Mexico / USA) 2016, 22 Min.
BE MINE SOMETIME - Carson Parish (USA) 2014, 5 Min.
HOLE - Martin Edralin (Kanada) 2014, 15 Min.
OF ORIGINS, PART I: HANNAH - Irit Reinheimer (USA / Deutschland) 2016, 9 Min.
THE FOX EXPLOITS THE TIGER'S MIGHT - Lucky Kuswandi (Indonesien) 2015, 25 Min.
KUHANI - Ntare Guma Mbaho Mwine (Uganda / Nigeria / USA) 2013, 7 Min.
PLEASE RELAX NOW - Vika Kirchenbauer (Deutschland) 2014, 12 Min.
HOUSE OF AIR - Brian Fairbairn & Karl Eccleston (UK) 2017, 4 Min.

Hinweis: manche Filme, insbesondere in dem zweiten Block, zeigen sexuell explizite Szenen. Der Film THE FOX EXPLOITS THE TIGER'S MIGHT enthält Darstellungen sexualisierter Gewalt.

www.xposedfilmfestival.com/

  • 1
  • 2

atelier automatique

Rechtliches

Kontakt

  • E-Mail:
    Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Social